top of page

Microsoft setzt für die Zukunft des Unternehmens stark auf KI


Microsoft setzt auf KI

Die Geschäftswelt durchläuft gerade einen massiven Plattformwechsel. Es wird erwartet, dass die neue Generation der Künstlichen Intelligenz (KI) so ziemlich jede Branche und jede Kategorie der Datenverarbeitung verändern wird. Für Unternehmen, die ERP- und CRM-Anwendungen verwenden, ist es wichtig, die Rolle ihrer Anbieter in diesem Prozess zu bewerten. Microsoft setzt für die Zukunft stark auf KI. Das Unternehmen integriert bereits generative KI-„Copiloten“ in viele seiner Produkte. Die jüngste Investition von über 10 Milliarden US-Dollar in OpenAI sieht jetzt wie das Schnäppchen des Jahrhunderts aus.


Microsoft sieht KI als „die nächste Plattformverschiebung“ nach der Einführung von Client/Server in den Jahren 1990-1999, dem Aufkommen des Internets zwischen 2000 und 2010 und dem Aufstieg von Cloud und Mobile seit 2011. Das Aufkommen der KI wird bei vielen Unternehmen zu einem erheblichen Anstieg der Investitionen in fortgeschrittene IT führen, um die Vorteile der KI nutzen zu können. ChatGPT stösst auf grosses Interesse und gehört bereits zum Alltag. Innerhalb von drei Monaten nach der Einführung im November 2022 hat das Produkt bereits die Marke von 100 Millionen Nutzern erreicht. Im Vergleich dazu: Facebook brauchte 4,5 Jahre, um so weit zu kommen. Das Internet 7 Jahre. Das Mobiltelefon sogar 16 Jahre.


Microsoft steigert seine Investitionen in nie dagewesene Dimensionen, um im KI-Rennen die Nase vorn zu haben. Im vergangenen Quartal stiegen diese Ausgaben um dreissig Prozent auf einen Rekordwert von 8,9 Milliarden US-Dollar, was vor allem auf die enormen Investitionen in KI zurückzuführen ist. Und Microsoft wird in den kommenden Quartalen noch mehr investieren. Die Betriebsmargen von durchschnittlich 42 Prozent, die Microsoft mit seinen Produkten und Dienstleistungen erzielt, ermöglichen es dem Technologieunternehmen, sich voll und ganz auf die Entwicklung der KI zu konzentrieren.

Laut Satya Nadella, CEO von Microsoft, sind die Kunden erpicht darauf, generative KI in ihren Geschäftsabläufen einzusetzen. „Jeder Kunde, mit dem ich spreche, fragt nicht nur, wie er die nächste Generation der KI einsetzen kann, sondern auch, wie schnell. Sie alle sehen enorme Chancen und Herausforderungen für die Zukunft.“


Laut Nadella setzt sich der neue Azure OpenAI-Service schnell durch. Mehr als 11.000 Organisationen in verschiedenen Branchen nutzen den Dienst bereits. Darunter Unternehmen wie Ikea, Volvo und die Zürich Versicherung. Mercedes-Benz stattet über Azure OpenAI mehr als 900.000 Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten mit ChatGPT aus und gestaltet den Sprachassistenten im Auto intuitiver.


„Wir bauen keine Technologie um der Technologie willen. Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Implementierungspartnern Technologien, mit denen wir Innovationen für unsere Kunden schaffen, die sie dabei unterstützen, ihre eigenen Kunden noch besser zu bedienen. In jeder Gemeinde, jedem Land und jeder Branche rund um den Globus“, so Nadella abschliessend.


Wenn Sie sich für einen Anbieter entscheiden, der Ihre Wachstumsziele mit den innovativsten KI-Tools unterstützen kann, gehört Microsoft auf jeden Fall auf Ihre Shortlist.

27 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page