top of page

Microsoft investiert massiv in Open AI

Aktualisiert: 1. Juni 2023

Microsoft hat kürzlich beschlossen, seine Position auf dem Markt für Tools im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) unter Strategiegesichtspunkten stark auszubauen.

Microsoft investiert massiv in Open AI-
Microsoft investiert massiv in Open AI-

Der nächste Schritt ist die Umgestaltung aller Softwarelösungen auf der Grundlage dieser innovativen Technologie. Mit einer Investition von 1 Milliarde US-Dollar in den Jahren 2019 und 2021 war Microsoft bereits einer der frühen Investoren in OpenAI – dem innovativen Unternehmen hinter dem Chatbot ChatGPT, dem Bildgenerator Dall-E2 und anderen umstrittenen KI-Lösungen. Im vergangenen Monat hat Microsoft weitere 10 Milliarden US-Dollar in OpenAI investiert. Und hält damit 49 Prozent an diesem Unternehmen. Diese Entscheidung verspricht allen bestehenden und zukünftigen Microsoft-Kunden hervorragende Aussichten auf wesentliche Verbesserungen ihrer Softwarelösungen.


Auf dem heutigen Markt herrscht ein gravierender Mangel an qualifizierten Fachkräften. Aufgrund der enormen Überalterung in den westlichen Ländern wird sich dieses Problem in den kommenden Jahren noch weiter zuspitzen. Hier kommt die KI ins Spiel. KI-Tools haben das Potenzial, Softwarelösungen viel intelligenter zu machen, als sie es heute sind. Damit wird es möglich, die Produktivität der Mitarbeiter spektakulär zu steigern


Laut Microsoft-CEO Satya Nadella „kann die Arbeitsproduktivität durch den Einsatz von KI einen Schub erhalten. Und das ist notwendig, um die Wirtschaft wieder auf einen Wachstumspfad zurückzubringen. Vor allem Wissensarbeiter werden von diesen neuen Instrumenten profitieren.“ Er zog einen Vergleich mit Softwareentwicklern, die diese Tools als Programmierhilfe einsetzen. „Ich habe so etwas seit 2007-2008 nicht mehr gesehen, als die Cloud aufkam,“ kommentierte Nadella.


ChatGPT hat in letzter Zeit den größten Teil der Aufmerksamkeit auf KI gelenkt. Dieses Tool generiert automatisch Text auf der Grundlage von schriftlichen Aufforderungen auf eine Weise, die viel fortschrittlicher und kreativer ist als bisherige Chatbots. Das webbasierte Tool wurde nach der ersten Vorstellung im November 2022 zum Selbstläufer. IT-Führungskräfte und Risikokapitalgeber schwärmten auf Twitter davon und verglichen es sogar mit dem Debüt des iPhone von Apple im Jahr 2007.


„Wir sind gerade dabei, die größte Softwarekategorie auf dem Planeten Erde zu verändern: die Suche“, sagte Nadella, als er über die Integration von ChatGPT in Microsofts eigene Suchmaschine Bing und den Webbrowser Microsoft Edge sprach. Dies ist eine direkte Herausforderung für Google, das derzeit den Suchmarkt dominiert. Weitere Microsoft-Lösungen werden in Kürze folgen, darunter die ERP- und CRM-Lösungen Dynamics 365: „Es wird phänomenal interessant sein zu sehen, wie diese Technologie so ziemlich jede Softwarekategorie verändern wird. Microsoft wird ganz vorne mit dabei sein!


Wenn Sie heute noch kein Kunde von Microsoft sind, stellt sich die wichtige Frage, wie sich Ihr aktueller Softwarelieferant in Bezug auf diese kommende KI-Welle positionieren wird. Denn eines scheint klar zu sein: Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, die gesamte Geschäftswelt, wie wir sie heute kennen, auf den Kopf zu stellen!

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page