2020-02-26T16:06:18+01:00

SSI Schäfer

Die SSI SCHÄFER AG mit Sitz in Neunkirch im Klettgau beschäftigt über 50 Mitarbeiter in den Bereichen Verwaltung, Entwicklung, Planung und Montage. Hochregale für computergesteuerte Lagereinrichtungen – ein Synonym für SSI SCHÄFER.

Mit der Branchenlösung Anlagenbau/Projektgeschäft auf der Basis von Microsoft Dynamics NAV hat SSI Schäfer sich für die Lösung entscheiden, welche die Bedürfnisse des dynamischen Projektgeschäftes optimal abdeckt und eine hohe Investitionssicherheit bietet.

Die Branchenlösung ist als Konzernlösung definiert und der internationale Roll-Out erfolgt in mehrere Länder.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:05:11+01:00

Stebler Blech AG

Stebler Blech AG setzt seit 2005 Microsoft Dynamics NAV für alle Geschäftsprozesse ein. Nach 5 Jahren erfolgreichem Betrieb wollte die Firma Stebler Blech AG die Lösung durch ein Update auf den aktuellen Stand bringen und durch den Wechsel auf die SQL-Datenbank eine Performance– und Sicherheitssteigerung erreichen.

Microsoft Dynamics NAV deckt sämtliche Prozesse der Unternehmung ab. Schwergewicht ist dabei die Produktionsplanung und –steuerung mit integrierter Betriebsdatenerfassung. Die Auftragsbearbeitung, die Beschaffung und Verwaltung der unterschiedlichen Rohmaterialien und Produkten werden von Microsoft Dynamics NAV optimal unterstützt. Das Updateprojekt wurde auf der Basis des vorgängig erarbeiteten Detailkonzeptes geplant und im vorgegebenen Zeit– und Budgetrahmen umgesetzt.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:29:29+01:00

Fairtrade SA

Fairtrade SA ist eine international tätige Handelsfirma für Lebensmittel-Rohstoffen (Haselnusskerne, Mandeln, Zucker, Kakaoprodukte, Sultaninen, getrocknete Aprikosen, Feigen, Kokosraspel, Pinien, Vanille).

Fairtrade SA hat eine integrierte und erprobte Gesamtlösung für den internationalen Rohstoffhandel, welche die kompletten Abläufe für das Arbeiten mit Kontrakten optimal unterstützt, gesucht. Die neue Lösung sollte in der Praxis erprobt und einen hohen Integrationsgrad in Microsoft Office bieten.

Mit der Branchenlösung Intrade auf der Basis von Microsoft Dynamics NAV und mit dem Team von Logico Solutions AG konnten diese Ziele vollumfänglich erreicht werden. Intrade wurde im Standard eingeführt und die Kernkompetenz der Fairtrade, der Kontrakthandel, wird optimal unterstützt.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:32:30+01:00

Compagnie Grainière SA

Die Compagnie Grainière SA mit 30 Mitarbeitenden ist seit über 80 Jahren ein erfolgreiches KMU-Unternehmen im physischen internationalen Rohstoffhandel. Die Firma handelt mit Getreide, Zucker, Metallen und Steinen und beliefert Kunden in der Schweiz und ganz Europa.

Mit der Einführung der Branchenlösung für den internationalen Rohstoffhandel werden sämtliche Prozesse optimal unterstützt. Die Lösung ermöglicht eine komfortable Auftragsüberwachung. Dank der Flow-Field Technologie von Microsoft Dynamics NAV können alle Buchungen jederzeit bis zum Ursprungsbeleg oder der Ursprungsbuchung zurückverfolgt werden. Informationen aus dem Finanzbereich sind nun jederzeit verfügbar.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:35:05+01:00

BIGSTEEL

BIGSTEEL ist ein führendes KMU-Unternehmen in der Blechtechnik. Die Firma bietet Dienstleistungen und Produkte in den Bereichen Blechverarbeitung und Fahrzeugeinrichtungen. Dabei werden die Kunden von der Beratung über die Planung/Entwicklung bis hin zum Endprodukt optimal betreut. BIGSTEEL hat 20 Mitarbeitende.

Mit der Einführung der Branchenlösung Werkstattfertigung werden sämtliche auftragsbezogenen Aktivitäten optimal unterstützt. Die Lösung ermöglicht eine komfortable Auftragsüberwachung inklusive firmenspezifischer Vor- und Nach-Kalkulation. Dank der Flow-Field Technologie von Microsoft Dynamics 365 Business Central können alle Buchungen jederzeit bis zum Ursprungsbeleg oder der Ursprungsbuchung zurückverfolgt werden. Informationen aus dem
Finanzbereich sind nun jederzeit verfügbar und durch die Integration der bestehenden Betriebsdatenerfassung RTM sind alle Daten auch jederzeit aktuell.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:36:16+01:00

Bieri Tenta AG

Bieri Tenta AG ist in der technischen Textilkonfektion tätig. Mit der europaweiten Vernetzung, ihrer Grösse und Agilität nimmt die Bieri Tenta eine starke Position im Markt ein – in den Bereichen: Industrie/Gewerbe, Nutzfahrzeuge/Transport, Architektur/Kultur, Marketing/Event, Schutz/Speicher. Die Bieri Gruppe verarbeitet ca. 1,7 Mio m² Planenstoffe pro Jahr auf einer Produktionsfläche von über 6’000 m².

Mit dem Ausbau des Projektgeschäfts haben sich die Anforderungen an die ERP – Lösung in der Bieri Tenta AG stark verändert. Die Einzelaufträge und das Projektgeschäft sollten in einer Lösung kombiniert und transparent dargestellt werden. Die neue Lösung soll die verschiedenen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette von der Kalkulation bis zur Produktion und Montage optimal unterstützen und zugleich die definierten Führungskennzahlen liefern.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen

2020-02-26T16:30:42+01:00

Digitalparking AG

Die Firmen Digitalparking, VonBallmoos, Taxomex, Parkomatic und ParkingCard setzen als gemeinsame ERP-Lösung «Microsoft Dynamics NAV / 365 Business Central» ein. Jede Firma wird als eigenständigen Mandant geführt. Digitalparking erbringt für die Firmen VonBallmoos, Taxomex und Parkomatic Servicedienstleistungen im Bereich der Bewirtschaftung von Parking-Systemen.

Die Serviceaufträge werden über die elektronische Dispotafel disponiert. Der Servicetechniker sieht nach der Zuordnung direkt online seine neu zugeordneten Aufträge und kann diese bestätigen. Zudem wird er durch die integrierte Routenplanung unterstützt, damit er die optimale Reihenfolge und den für ihn schnellsten Anfahrtsweg kennt.  Nach Beendigung des Auftrags erfasst der Servicetechniker seine eingesetzte Zeit zum Serviceauftrag und ergänzt die verbrauchten Artikel, welche er aus dem Artikelstamm des ERP-System auswählen kann. Falls der Kunde vor Ort ist, kann er seinen Rapport elektronisch visieren lassen und dann für die Fakturieren freigeben. Anschliessend wird in der Zentrale die Rechnung gedruckt und verschickt.

Kontakt

Erich von Holzen, Leiter Verkauf
Jetzt Kontakt aufnehmen